GABRIEL BAUR

GABRIEL BAUR

a.k.a. Gabrielle Baur

gb@onixfilms.com
gabriel.baur@onfeatures.com

REGISSEURIN   FILMAUTORIN   PRODUZENTIN

Gabriel Baur gelangte über Visual Arts, Schauspiel und Ethnologie zum Film. Master of Arts in Ethnologie, Psychologie und Publizistik mit einer Abschlussarbeit über Film an der Universität Zürich 1982. 1983/84 dreht sie ihre ersten Kurzfilme an der Filmschule der New York University. Von 1984 bis 1987 wohnt und arbeitet Gabrielle Baur zwischen New York und Zentralamerika, 1988 kehrt sie nach Europa zurück. Weiterbildung Drehbuch und Regie bei Wojciech Marczewski (PL), Krzysztof Kieslowski (PL) und Frank Daniels (USA), unter anderen. Mitarbeit bei Film, Theater und Fernsehen in unterschiedlichen Funktionen, (Schauspielerin, Kamera, Regieassistenz, Regisseurin).

Gabriel Baur erhielt nationale und internationale Auszeichnungen, zu ihren Filmen als Regisseurin und Autorin gehören: “Venus Boyz” (CH/DE/USA), der in seinem Bereich zum Klassiker wurde, mit einer Welturaufführung am Locarno Filmfestival, Internationaler Premiere auf der Berlinale 2002, Kinostarts in Europa und den USA sowie auf 50 Festivals weltweit wie Karlovy Vary, IFF Moskau, IFF Warschau, Taipei Golden Horse oder Mostra Sao Paolo, TV-, Homemarket- und Streaming-Verkäufe; “Cada Dia Historia” (Every Day History, NIC/CH 1986/87); “Die Bettkönigin” (CH 1994) oder ihr letzter Kinofilm “Glow”, der seine Weltpremiere auf dem Zurich Film Festival 2017 feierte, gefolgt von einem Kinostart 2017/18 in der Schweiz und TV Ausstrahlungen/Streaming & DVD 2020. Der US-Release von “Glow” war für 2020 mit einem Kinostart in N.Y.C. geplant und ist aufgrund von Covid-19 verschoben worden.

Als Mitbegründerin von ONIX Film 1983 und ONFEATURES Film 2008 hat Gabriel Baur als Produzentin/ Koproduzentin “Venus Boyz” (2001), “Nordland” von Ingo J.Biermann (2014) oder “Glow” (2017) produziert. Sie war von 1990 bis 2010 Europadelegierte des Schweizerischen Filmemacherverbandes ARF/FDS. Dozentin an privaten und öffentlichen Hochschulen, u.a. bis 2010 an der Zürcher Hochschule der Künste ZHDK/ MA Film. 2005 Patronat Film für das erste nationale transdisziplänere Forum « Forum des artistes Bienne». Diverse Publikationen.

Gabriel Baur wird 2010-2014 Vizepräsidentin der Federation of European Film Directors FERA, die rund 20’000 europäische Filmschaffende vertritt. 2014 ist sie Mitinitiantin der ersten Schweizer Gender-Studie in der Schweizer Filmbranche, die 2015 veröffentlicht wurde. Sie ist Mitbegründerin von SWAN Swiss Women’s Audiovisual Network sowie von SWAN Association und seit Juni 2018 Co-Präsidentin von SWAN Association. Derzeit lebt und arbeitet sie zwischen Zürich und Lissabon.

Gabriel Baur ist Mitglied der Europäischen Filmakademie EFA und der Schweizer Filmakademie

FILME  PROJEKTE (Auswahl)

GLOW 
Kinodokumentarfilm, 2017, CH/DE
Produzentin, Buch, Regie und Mitarbeit Schnitt.
Weltpremiere Zurich Film Festival. Kinorelease Schweiz, TV Ausstrahlung/Streaming, DVD im deutschsprachigen Raum, geplanter US Release/First Run Features Distribution.

NORDLAND
Spielfilm, 2014, DE/CH
Koproduzentin. Unterstützt durch die Filmförderungsanstalt
Ein Film von IJ.Biermann und Stephan Schoenholtz
Eine Silverio Films und Onfeatures Filmproduktion
in Koproduktion mit der Deutschen Film- und Fernsehakademie und Myrland Films


AMOUR FOU IN PROCESS
Spielfilm, 2010, CH/DE
Drehbuch. Unterstützt durch das Bundesamt für Kultur,
die Filmstiftung Zürich, Succes Cinema,
Kuratorium des Kanton Aargau und ONIX.

VENUS BOYZ
Documentary Feature, 2002, CH/DE/US/GB
Co-Produzentin, Buch, Regie und Mitarbeit Schnitt.
Über 50 internationale Festivals. Auszeichnungen u.a. Winner Best Film / Semaine de la critique / Locarno
IFF, Internationaler Start IFF Berlinale 2002,
Kinoreleases in DE, FR, SW, NL, AT, BL, IT, CH und den über zwanzig Städten in den USA,
Nationale und internationale TV-Verkäufe & DVD Releases.

DIE BETTKÖNIGIN
Spielfilm, 1994, CH
Co-Produzentin, Buch und Regie.
Nationale und Internationale Festivals und Auszeichnungen, Kino
release CH, TV DE

DIE AUSNAHME UND DIE REGEL
Experimentalfilm, 1992, A/CH
Buch, Regie und Schnitt.
Kunstausstellungen, Theater,
Special screenings

LULUTOPIA
Spielfilmprojekt,1990, CH
Drehbuch.
Nationale Auszeichnung

CADA DIA HISTORIA
Dokumentarfilm, 1986, NIC/CH
Co-Produzentin, Buch, Kamera, Regie und Schnitt,
in Zusammenarbeit mit Kristina Konrad.
Nationale und Internationale Festivals,
Parallelverleih CH/DE, TV/DRS

ONE TO ZERO
Kurzspielfilm, 1984, USA (in N.Y. verschollen,
Hinweise willkommen)

A TALE
Kurzspielfilm, 1984, US/CH (Teil von Anna)
Co-Produzentin, Drehbuch, Regie und Schnitt. Uraufführung Solo
thurner Filmtage, Festivals